samvedna-header

Samvedna - Hineinblicken in die Not

Hilfe für Menschen mit Behinderung in Nordindien

Seit 2004 engagiert sich unser Kinderhilfswerk gemeinsam mit der Partnerorganisation Kinderhilfswerk India für Menschen mit Behinderung in entlegenen Bergdörfern des Himalayas im Bundesstaat Uttarakhand, Nordindien. Ziel ist es, die Einzigartigkeit und Begabung von Menschen mit Behinderung zu fördern und ihnen ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Schwerpunkte von Samvedna

  1. Es sollen auf breiter gesellschaftlicher Ebene Strukturen geschaffen werden, um Menschen mit Behinderung intellektuell und gemäß ihren Fähigkeiten zu fördern.
  2. Fachkenntnisse sollen gebündelt zur Verfügung stehen, um Wissens- und Kompetenzlücken zu vermeiden.
  3. Es sollen Vereine und Selbsthilfegruppen gegründet werden, die sich für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzen.
  4. Die Inklusion von Menschen mit Behinderung soll in der Öffentlichkeit thematisiert und verankert werden.

“Das ist in unserem Kontext in Indien leichter gesagt als getan”, stellt J. P. Singh, Projektleiter vom Kinderhilfswerk India, fest. „Mit reinen Lippenbekenntnissen unserer Regierung in einer sozial ungerechten Umgebung haben Menschen mit Behinderung immer noch einen langen, anstrengenden Weg vor sich. Kaum jemand weiß etwas über ihre Probleme. Verständnis, Sensibilität, Fachleute und öffentliche Unterstützung fehlen. Eigentlich ist unsere Gesetzgebung weit fortgeschritten, aber tatsächlich ist leider davon kaum etwas zu spüren.”

2010 wurde das Kinderhilfswerk India Mitglied im Community Health Global Network Uttarakhand Cluster und hat damit eine Plattform für Samvedna bzw. für die Kommunikation der Anliegen und Bedürfnisse von ca. 3 Mio. Menschen mit Behinderung gefunden. Dem Netzwerk gehören 40 Organisationen und Vereine an. 

 

Jede Hilfe zählt. Ihre Spende macht die Hilfe für Menschen mit Behinderung in Nordindien erst möglich.

Projekt: 7107 -017 – Samvedna
Spendenkonto: DE16 5205 2154 0120 0001 20
Kontakt: +49 (0)5622 6160 oder per E-Mail.

Informationen für Indien

Projektbeschreibung

Seit 2004 werden Menschen mit Behinderung in den entlegenen Bergdörfern des Himalayas im Bundesstaat Uttarakhand, Nordindien medizinisch versorgt. Mehr als 3000 Patienten wurden bereits untersucht und folgende Hilfsmaßnahmen durchgeführt:

  • orthopädische Eingriffe (90 – 250 Euro)
  • Therapien und Weiterbehandlungen
  • Ausstattung mit orthopädischen Schuhen und/ oder Prothesen (10 – 50 Euro)
  • Schulungen von Mitarbeitern und Behinderten (ab 50 Euro)
 

Ihr Kontakt

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Projekte und Patenschaften: Tel.: +49 (0)5622 6160 oder senden Sie eine Mitteilung per E-Mail an unser Team.