gewalt-3

Gewalt gegen Kinder - das stille Leiden

Lt. Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind bis zu einer Milliarde Kinder und Jugendliche weltweit körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt ausgesetzt oder werden vernachläßigt. Jedes 5. Kind erlebt irgendwann im Leben körperliche Gewalt, jedes 3. Kind emotionale Misshandlung.

Das stille Leiden der Kinder

Im Monat Februar werden zwei internationale Aktionstage ausgerufen. Am 6. Februar ist der internationale Tag gegen die weibliche Genitalverstümmelung und am 12. Februar der internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Als Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care möchten wir einen aktiven Beitrag leisten, dass Kinder unversehrt aufwachsen können. Ein Drittel der heutigen Weltbevölkerung sind Kinder und Jugendliche, die als schwächste Glieder der Gesellschaft allen Formen der Gewalt ausgesetzt sind: Kinderarbeit, Sklaverei, Kinderhandel, Prostitution, Kindersoldatentum, weibliche Genitalverstümmelung. Weltweit wird Gewalt gegen Kinder vielfach hingenommen und ist sogar in zahlreichen Ländern erlaubt. In 77 Ländern sind Schläge im Gefängnis erlaubt, in 31 Ländern sind körperliche Strafen vom Auspeitschen bis hin zur Amputation möglich. Das ist das Ergebnis einer UN-Studie. Dazu einige Fakten:

  • Nach Schätzungen sind weltweit etwa 200 Millionen Frauen Opfer der weiblichen Genitalverstümmelung. Jedes Jahr kommen drei Millionen Mädchen und Frauen hinzu.
  • Schätzungsweise leiden über 40 Millionen Kinder unter Missbrauch und Vernachlässigung. Sie werden verschleppt, verkauft, in Bordellen gefangen gehalten und vergewaltigt.
  • Nach Schätzungen der IAO (Internationale Arbeitsorganisation) arbeiten in der Altersgruppe 5 bis 17 Jahre weltweit 152 Millionen Kinder (Stand 2017).
  • Schätzungsweise 200 Millionen Mädchen und 70 Millionen Jungen unter 18 Jahren werden zum Geschlechtsverkehr gezwungen oder geschlagen.
  • Tausende Kinder kämpfen weltweit in Kriegen und bewaffneten Auseinandersetzungen. Die meisten Kindersoldaten gibt es in Afrika. Nach UN-Schätzungen sind über 250 000 Mädchen und Jungen betroffen. Rund 65.000 ehemalige Kindersoldaten konnten in den vergangen zehn Jahren befreit werden. (Unicef Stand 2017).

Das Kinderhilfswerk Global-Care unterstützt Projekte, in denen Mädchen und Jungen vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt werden.

So können Sie helfen: Seit Jahren engagiert sich das Kinderhilfswerk Global-Care für Kinderrechte. Sie können uns dabei unterstützen, Kinder vor Gewalt und Ausbeutung zu schützen:

  • Durch 30 Euro im Monat unterstützen Sie ein Kind mit einer Patenschaft in den wichtigsten humanitären Bereichen.
  • Durch eine freie Spende für die Prävention und Bekämpfung der Gewalt gegen Kinder.

Projekt: 7500-011 –  Schutz von Kinder vor Gewalt – Ihre Spende hilft zu schützen
Spendenkonto: DE16 5205 2154 0120 0001 20
Kontakt: +49 (0)5622 6160 oder per E-Mail.

Thema: Gewalt gegen Kinder

Der Schutz junger Menschen vor Gewalt und Ausbeutung sowie eine angemessene Versorgung mit ausgewogener Nahrung, Wohn- und Lebensraum, Bildung und Betreuung und gesundheitlicher Fürsorge sind Voraussetzung für die bestmögliche Entwicklung, auf die alle Kinder Anspruch haben. Vertreibung, Kriege, Naturkatastrophen, Krankheiten oder ausbeuterische Arbeit bringen Kinder nach wie vor um ihre Kindheit. Mit unserer Arbeit setzen wir uns genau dafür ein – denn für jedes Kind soll das Recht auf eine Kindheit Wirklichkeit werden.