header-sudan

Südsudan

Flucht und Hunger im Südsudan

Der Südsudan ist das jüngste Land der Erde.  Es hat sich nach einem Referendum am 09. Juli 2011 unabhängig erklärt. Dennoch kommt das Land nicht zur Ruhe. Durch erbitterte Streitigkeiten um politische Macht und die Verteilung der Ressourcen zwischen dem Präsidenten Salva Kiir Mayardit und seinem ehemaligen Vizepräsidenten Riek Machar, kam es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen.

Laut Weltbank (2016) leben mehr als 80% der Menschen unterhalb der nationalen Armutsgrenze. Die UN haben mehrfach vor Hungerkatastrophen gewarnt. Mehrere Millionen Südsudanesen haben innerhalb des Landes oder in Nachbarstaaten, wie in Uganda, Schutz gesucht. Gleichzeitig ist der Südsudan Zufluchtsort für Menschen aus der Republik Sudan. Millionen Menschen benötigen dringend Humanitäre Hilfe.

Auf der Suche nach Schutz sind die Menschen oftmals über hunderte Kilometer zu Fuß unterwegs – ohne sauberes Wasser – ohne Essen. Auch unsere Patenkinder und ihre Familien sind betroffen.

Edrin Serwano, Mitarbeiter unseres lokalen Projektpartners Kinderhilfswerk Uganda, berichtet: „Die Lage im Sudan bleibt weiterhin unüberschaubar. Daniel, einer der Betreuer im Sudan wurde von Soldaten überfallen und geschlagen als er unsere Patenkinder besuchen wollte. Jeder wird verdächtigt. Daniel leidet seit dem Überfall unter Rückenschmerzen. Er und auch die Familien unserer Patenkinder sind über die Grenze geflohen und im Flüchtlingscamp Parolinya im Norden Ugandas untergekommen. Die Familien sind traumatisiert und geschwächt vom Hunger”.

Viele südsudanesische Kinder in den Flüchtlingslagern leiden an Unterernährung und Krankheiten. Am dringendsten werden Nahrungsmittel und Kochutensilien, wie Töpfe und Wasserkanister benötigt. Ihre Lage ist nicht hoffnungslos – gemeinsam können wir helfen und handeln.

Wie können Sie helfen? Ihre Spende rettet Leben: Schon 40 Euro reichen, um 10 Familien eine Woche lang mit Nahrungsmitteln zu versorgen.

Hilfsprojekt: 8986-012 Hungerhilfe Südsudan/Uganda
IBAN: DE16 5205 2154 0120 0001 20

Sie haben Fragen?  +49 (0)5622 6160 oder per E-Mail.

Informationen für Südsudan

Im Südsudan leben 11,3 Millionen Menschen. 2011 erklärte sich das Land von der Republik Sudan unabhängig. Aus politischen Streitigkeiten entwickelten sich bürgerkriegsähnliche Zustände, die bereits Tausende Tote gefordert und zwei Millionen Menschen zur Flucht ins Ausland gezwungen haben. Weitere zwei Millionen Menschen sind innerhalb des Landes vertrieben (UNO-Flüchtlingshilfe 2018). Über 80% der Menschen leben, laut Weltbank (2016) unterhalb der nationalen Armutsgrenze. Mehr als 75 % der Bevölkerung hat keinen Zugang zu medizinischer Versorgung (UNDP).

Ihr Kontakt

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Projekte und Patenschaften: Tel.: +49 (0)5622 6160 oder senden Sie eine Mitteilung per E-Mail an unser Team.