header-kongo

Kongo - Echte Veränderung durch Patenschaften

Bürgerkriege und Misswirtschaft

Die Demokratische Republik Kongo ist das zweitgrößte Land Afrikas und wird vom Äquator durchzogen. Es grenzt an die Zentralafrikanische Republik, den Südsudan, die Republik Kongo, Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Sambia, Angola und den Atlantik. Die etwa 80 Millionen Einwohner gehören mehr als 200 Ethnien an und zählen zur ärmsten Bevölkerung der Welt.

Bürgerkriege haben schwerwiegende Spuren hinterlassen. Rund 23 % der Bevölkerung sind laut Unesco (2016) Analphabeten, das Sozial- und Gesundheitswesen wurde komplett zerstört. Hunger und mangelhafte Trinkwasserversorgung bestimmen den Alltag. Viele Herausforderungen, die vor den Situationen einzelner Familien nicht halt machen, so dass Hilfe unverzichtbar wird.

Viele dieser Menschen haben erschütternde Lebensgeschichten hinter sich. Im Grenzgebiet Goma im Osten der Demokratischen Republik Kongo gibt es seit Jahren Unruhen und Überfälle. Hier lebt Sylvine. Ihre Eltern und Geschwister wurden von Kriegsparteien ermordet. Im Alter von 13 Jahren, als Sylvine von der Schule nach Hause kam, fand sie ihre tote Familie im Haus. Darüber hinaus wurde sie vergewaltigt. Seitdem lebt Sylvine in einer Pflegefamilie, die sich ihrer angenommen hat. Sie braucht dringend Unterstützung für ihren Lebensunterhalt und den Schulbesuch, denn häufig fehlt ihren Pflegeeltern das Geld für gute Nahrung, Kleidung, die medizinische Betreuung oder die Schulgebühren. Mit einer Patenschaft erhält Sylvine eine echte Chance für eine bessere Zukunft. Sie wird liebevoll betreut, gut versorgt und kann regelmäßig die Schule besuchen. Es hat sich glücklicherweise schnell eine Patin für Sylvine gefunden. Für das Mädchen ist dies ein großes Geschenk und eine wichtige Hilfe auf ihrem Lebensweg.

Colleen Stevenson, Projektleiterin für den Kongo und Uganda berichtet: “Wir sind  dankbar, dass wir neue Kinder in das Patenschaftenschaftsprogramm aufnehmen konnten. Dank der Unterstützung ihrer Paten können sich die Kinder altersgemäß entwickeln – sowohl körperlich als auch geistig”

Wie können Sie helfen? Patenschaften sind ein Weg, Leben zu verändern! Wer langfristig Veränderungen erreichen will, muss an die Zukunft denken und sie planen.

Sie haben Fragen?  +49 (0)5622 6160 oder per E-Mail.

Informationen für Kongo

In der Demokratischen Republik Kongo leben über 60 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze (Weltbank 2012). Es ist eines der ärmsten Länder der Welt. Ein Großteil der Bevölkerung lebt mit weniger als zwei Dollar täglich. Das Bruttoeinkommen pro Kopf beträgt 160 Dollar jährlich. Die Grundschule im Kongo ist sehr teuer. Die Kosten für die Bildung sind fast so hoch wie das Pro-Kopf-Einkommen und der Grund warum viele Kinder nicht zur Schule gehen.


Sie haben Fragen zu Projekten und Patenschaften?
Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung. Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch unter
+49 (0)5622 6160
oder per E-Mail.