Russland 

Größter Staat der Erde

Die Gesamtlänge der Grenzen des Riesenreiches beträgt 20 017 Kilometer als Landesgrenze und 37 653 Kilometer Küstenlinie. Auf etwa 17 Millionen Quadratkilometern leben ca. 144 Millionen Menschen und machen Russland somit zu dem weltweit am dünnsten besiedelten Flächenstaat. Die Hauptstadt des Landes ist Moskau. Ein weiteres wichtiges Zentrum ist die Stadt Sankt Petersburg, die eine architektonische und kulturelle Brücke von Russland nach Westeuropa bildet. Neben Russen leben noch fast 100 andere Völker auf dem Landesgebiet.
Der Lebensstandard in Russland variiert zwischen den verschiedenen Regionen erheblich. Ungefähr die Hälfte der russischen Bevölkerung wird zwar nicht offiziell zu den Armen gezählt, gehört jedoch der einkommensschwachen Schicht an. Sie können zentrale soziale Bedürfnisse wie Wohnraum oder zusätzliche Ausbildung nicht finanzieren. Dementsprechend leiden auch die Kinder dieser Familien unter der finanziellen Not. Sie können nicht in ihrer Entwicklung gefördert werden; eine erfüllende Zukunft wird ihnen damit verwehrt. Die Aussichten dieser Armut aus eigener Kraft zu entkommen, sind gering.

Die Aktivitäten der Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care beziehen sich auf Patenschaften in diesen bedürftigen Familien.

Schwerpunktmäßig arbeiten wir in folgenden Gebieten:

• Moskau
• Pallasowka, Gebiet Wolgograd
• Gebiet Lipeck – 350 km südlich von Moskau
• Velikie Luki – 400 km nördlich von Moskau
• Muromzewo, Omskgebiet, 200 km Luftlinie von Omsk in Sibirien, eine Kleinstadt
mit 10.000 Einwohnern, geprägt durch das Landleben in den unendlichen Weiten Sibiriens

Weltweit

/*