Pakistan

Rehabilitation nach Erdbeben in Pakistan


In Balakot, dem Grenzgebiet von Afghanistan, Tadschikistan, China und Indien, erleben wir eine wunderschöne Bergwelt, ähnlich wie in der Schweiz und Österreich. Aber die Spuren der Zerstörung durch das Erdbeben vom 8. Oktober 2005 sind deutlich zu erkennen, Menschen in Zeltlagern im Angesicht ihrer zerstörten Häuser. Auch nach dem Erdbeben gab es immer wieder „kleine Katastrophen": Zum Beispiel heftige Regenfälle mit gewaltigen Erdrutschen, die in nur einer Nacht 100 Menschen das Leben kostete oder ein dramatischer Wintereinbruch mit Minustemperaturen bis zu 35 Grad.

Das Projekt

Das Kinderhilfswerk Global-Care hat nach dem Erdbeben ein Basislager in Balakot betrieben. Von dort aus wurde den Opfern der Katastrophe bei der Reparatur oder dem Neuaufbau der Häuser geholfen. Haushaltsgegenstände, Nahrungsmittel und Medizin wurden ihnen zur Verfügung gestellt. Die Kinder wurden in zwei Zeltschulen unterrichtet und ein Transport von wärmender Kleidung (Polizeiparka und Pullover) aus Beständen der Polizei in Schleswig-Holstein erreichte per Flugzeug das Katastrophengebiet.
Dennoch bleibt die Notwendigkeit einer richtigen Schule bestehen. Wir wollen den unzähligen Kindern auf der Straße in einem festen Gebäude eine gute Grundlage für ihr Leben vermitteln.

Joshua, 6 Jahre, wünscht sich eine Schule

Joshua ist 6 Jahre alt. Er lebt in einem kleinen Lehmhaus mit seinen sechs Geschwistern und den Eltern. Seine Eltern und zwei der älteren Brüder arbeiten als Steinklopfer. Mit einem Hammer zerschlagen sie Steine. Sie arbeiten täglich 12 Stunden und bekommen dafür etwa 1 Euro am Tag. Joshua und die kleineren Geschwister spielen den ganzen Tag mit den Nachbarkindern ohne Aufsicht auf der Straße.
In dem Dorf gibt es keine Schule. Keines der Kinder kann irgendwo eine Schule besuchen, weil es an Geld und Möglichkeiten fehlt. Der Junge liebt Flugzeuge und möchte mal Pilot werden. Aber ohne Schule ist es ein hoffnungsloser Traum.

Wie können Sie helfen?

Das Basislager in Balakot wurde aus Mitteln der Aktion Deutschland Hilft (ADH) und durch unsere eigenen Spenden finanziert. Aber auch nach Beendigung der Förderung durch ADH besteht die Notwendigkeit der Hilfe. Mit Ihrer Spende wollen wir eine Schule für bedürftige Kinder in Pakistan bauen.

Weltweit

/*