Pakistan

Ein Land von Katastrophen erschüttert

Die Islamische Republik Pakistan in Südasien entstand 1947 aus den mehrheitlich muslimischen Teilen der ehemaligen Kolonie Britisch-Indien. 1956 wurde Pakistan als erste islamische Republik der Erde ausgerufen.
Der ehemalige Landesteil Ostpakistan ist seit 1971 als Bangladesch unabhängig.
Pakistan grenzt im Norden an China, im Westen an Afghanistan, im Südwesten an den Iran, im Osten an Indien sowie im Süden an das Arabische Meer.

Vor einer atemberaubenden Naturkulisse, die im Norden des Landes fünf der weltweit 14 höchsten Berge der Welt besitzt, kämpft die Republik allerdings mit verheerenden Problemen.

Die Regierung muss das Land politisch, wirtschaftlich und sozial reformieren, denn die Unzufriedenheit der Bevölkerung ist groß. Fehlende Infrastruktur, mangelnde Gesundheitsversorgung und ein unzulängliches Bildungswesen tragen dazu bei, dass sich die Kluft zwischen Arm und Reich stets vergrößert. Neben einer politischen, wirtschaftlichen und militärischen Elite lebt die Mehrheit der Bevölkerung an oder unter der Armutsgrenze. Ca. 20 % gelten als unterernährt und fast die Hälfte der erwachsenen Männer sind Analphabeten. Die Quote der Analphabeten bei den Frauen ist noch erheblich höher. Meist müssen die Mädchen die Grundschulausbildung früher abbrechen als die Jungen, weil sie im Haushalt gebraucht werden.
Die innenpolitische Lage von Pakistan ist dauerhaft angespannt. Seit seiner Unabhängigkeit ist das Land ein Konfliktherd zwischen verschiedenen Volks- und Glaubensgruppen. Der wachsende religiöse Extremismus stellt das Land vor große Probleme.
Zusätzlich kämpft die Republik immer noch mit den Folgen der großflächigen Überschwemmungen des Sommers 2010, die es in seiner Entwicklung stark zurückgeworfen haben. 20 Millionen Menschen waren direkt betroffen. In den darauffolgenden Jahren kam es zu erneuten Erdbeben und Überschwemmungen.

Etwa 35 % der Bevölkerung sind unter 15 Jahre alt. Insbesondere dieser junge Teil der Bevölkerung lebt am unteren Ende der Gesellschaft ohne Aussicht auf einen Arbeitsplatz oder eine erfolgreiche Existenzgründung.
Die Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care arbeitet seit 2002 in Pakistan. Die Hilfsarbeit ist registriert unter dem Namen PakCare und wird von Pastor Dr. Muqaddam Zia geleitet.

Weltweit

/*