Schweres Erdbeben in Indonesien

2006. Am 27. Mai laufen die Eilmeldungen um die Welt: Tsunami-Warnung nach erneutem Beben in Indonesien! Es gab mehrere Beben der Stärke 6,3 auf der Richterskala. Auf der Insel Java sterben in einem Umkreis von 500 km² mehr als 5 000 Menschen. Geschätzte 650 000 Häuser werden zerstört.

Trisni hat ein neues Zuhause

Die 5-jährige Trisni ist eine von vielen Betroffenen. Durch das Erdbeben verlor ihre Familie die gesamte Existenzgrundlage: Das Haus fiel durch die Erdstöße in sich zusammen und begrub Hab und Gut. Opfer des Erdbebens wurden auch die kostbaren Vögel, die der Vater einfing, bei ihnen daheim züchtete, trainierte und zähmte, um sie anschließend zu verkaufen. Als das Erdbeben begann, rannten der Vater, die hochschwangere Mutter und Trisni um ihr Leben und retteten sich auf einen Berg. In ihrer Panik vergaßen sie, die 70-jährige Großmutter mitzunehmen. Gott sei Dank überlebte sie und erlitt nur leichte Verletzungen. Ausgelöst durch die dramatischen Erlebnisse setzten die Wehen bei der Mutter einen Tag nach dem Erdbeben ein. Wochen zu früh, aber gesund, kam Trisnis kleiner Bruder Dita im Krankenhaus der Stadt Klaten auf die Welt. Aber wo sollte die Familie bleiben? „Wir haben keine Ersparnisse. Wir werden es niemals schaffen, ein neues Haus zu bauen. Wir stehen vor dem Nichts. Wie soll es weitergehen?"

Die Not dieser und anderer Familien wurde wahrgenommen. In Absprache mit lokalen Behörden konnte das Kinderhilfswerk Häuser für die bedürftigsten Familien in Bantul und Klaten bauen. Trisni und der kleine Dita haben wieder ein Zuhause und können behütet aufwachsen.

Hilfe durch neue Häuser Fotostrecke anschauen

Mit Unterstützung der Aktion-Deutschland-Hilft (ADH) und eigenem Spendenaufkommen konnten wir neue Häuser in den zwei Dörfern Bantul und Klaten aufbauen. Bei der Einweihung der Häuser war unser Vorsitzender Reinhard Berle von der tiefen Dankbarkeit der Menschen in den Dörfern beeindruckt.
Aber immer noch warten viele Betroffene auf Hilfe. Wir wollen den Menschen durch unsere praktische Mithilfe unsere Liebe und unser Mitgefühl zeigen.
Wir freuen uns über Spenden für die Erdbebenopfer in Indonesien.

Weltweit

/*