Keonjhar


Das Ashirvad Boys' Home in Keonjhar ist unser ältestes Internat in Indien. Man erreicht es nach einer ca. achtstündigen Autofahrt von der küstennahen Hauptstadt Bhubaneswar, bei der man durch Steppengebiet, Hügelland und Urwald ins Landesinnere gelangt. Unsere Arbeit hat sich über mehr als 30 Jahre bewährt und genießt einen guten Ruf in der Bevölkerung.
Im Internat helfen wir ca. 80 Waisen und bedürftigen Jungen durch Patenschaften. Sie dürfen in liebevoller, behüteter Atmosphäre aufwachsen.
Wir achten sehr auf ihre Ernährung, Bildung und Gesundheit. Es gibt zwei Hauptmahlzeiten und zwei leichte Zwischenmahlzeiten. Zu Weihnachten und zu Beginn des Jahres kleiden wir die Jungen ein – für jedes Schuljahr gibt es eine neue Schuluniform. Im kalten Winter erhalten sie warme Wollsachen und Decken. Pantoffeln, Schuhe, Handtücher, Matratze, Bettbezüge und Laken gehören selbstverständlich auch dazu.
Aber die Jungen müssen nicht nur ernährt, gekleidet und untergebracht werden; Schulbildung ist ein wichtiges Element für ihre Zukunft. Die Kinder gehen in verschiedene Schulen der Umgebung. Mitarbeiter helfen nachmittags bei den Hausaufgaben, damit alle vorankommen. Einige unserer Jungen gehören sogar zu den Besten in ihren Klassen. Auch die seelische Betreuung der Jungen ist uns ein Anliegen.
In den Andachten wollen wir ihnen vermitteln, wie sehr Gott jeden einzelnen von ihnen liebt. Wir bieten allen persönliche Gespräche an.

Die meisten unserer Jungen sind sportlich begabt, nehmen gern an verscheidensten Aktivitäten teil und gewinnen sogar Preise.
Einige sind im Theaterspielen engagiert oder machen Musik. Zusätzliche Angebote bestehen in Texterstellung, Kunst, Reparieren von Radios und anderen elektrischen Geräten.

Ohne die Spenden unserer Paten und Freunde wäre das Schicksal dieser Kinder wie das Millionen anderer, die unter der Armutsgrenze dahinvegetieren müssen. Durch die regelmäßige Unterstützung erhalten sie die Chance dem Kreislauf der Armut zu entkommen.

Weltweit

/*