Uganda

– die Perle Afrikas

Das im Vergleich zu anderen ostafrikanischen Staaten sehr fruchtbare Land wurde von Winston Churchill als „Perle Afrikas“ bezeichnet. Aufgrund der langen Zeit der Herrschaft von Diktaturen und Bürgerkriegen von 1966 bis 1986 und der Unterstützung von Bürgerkriegsgruppen in Nachbarländern tritt dies jedoch oft in den Hintergrund. Der Süden des Landes wird inzwischen wieder gern von Touristen besucht, in den nördlichen Grenzprovinzen gelten noch Reisewarnungen der ausländischen Vertretungen.


Die Republik Uganda grenzt im Norden an den Sudan, im Osten an Kenia, im Süden an Tansania, im Südwesten an Ruanda und im Westen an den Kongo. Das Land erstreckt sich über eine Fläche von
241 550km²  und wird von ca. 34 Millionen Menschen bewohnt. Die ethnische Vielseitigkeit Ostafrikas ist für Uganda typisch. Die Lebenserwartung liegt bei nur 58 Jahren, das Bevölkerungswachstum beträgt 3,3 % (Stand 2012) die Analphabetenrate beträgt 29 %.

Das Kinderhilfswerk Global-Care arbeitet seit 1983 in Uganda unter dem Namen Kinderhilfswerk Uganda mit einem umfangreichen Hilfsprogramm. Dazu zählen die über 780 Patenkinder (Stand 2012), die in den Familien betreut werden, aber auch Projekte und Katastrophenhilfe gehören zum Umfang der Hilfe.

Weltweit

/*