Haiti

Langfristige Hilfe für Kinder in Not

Global-Care startet Patenschaften auf Haiti


2010. Bei dem schwersten Erdbeben seit mindestens 200 Jahren sind in Haiti mehr als
230 000 Menschen ums Leben gekommen, Hunderttausende wurden verletzt, 1,5 Millionen obdachlos. Die Karibikrepublik Haiti galt bereits vor dem Erdbeben als Armenhaus des amerikanischen Kontinents. Etwa 80 % der Einwohner leben am Rande des Existenzminimums. Am meisten leiden die Kinder, die ohne Eltern und Familie heimatlos geworden sind. Schätzungen sprechen von einer Million herumirrender Kinder. Sie sind auf die Hilfe der internationalen Gemeinschaft angewiesen.

Die persönlichste Form der Hilfe

Seit 1976 betreut das Kinderhilfswerk Global-Care Kinder in Entwicklungsländern durch Patenschaften. Patenschaften gehören sind die persönlichste Form der Hilfe. Mit 30 EUR im Monat verändert sich das Leben eines Kindes nachhaltig.
Die Hilfe steht unter dem Leitwort Jesu: „Wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf!"

Ab sofort wird Global-Care das Programm auf Haiti ausdehnen und Waisenkindern ein menschenwürdiges Leben mit Zukunftsperspektive ermöglichen. Die Waisenkinder sollen in Pignon, im Norden Haitis, in einem „House of Hope" betreut werden. Das Haus steht unter der Leitung von Pastor Saint Dieu. Momentan sind die Kinder in Familien untergebracht, da sich die Gebäude noch im Aufbau befinden.

Wir haben folgenden Vorschlag:
Ihre Patenschafts-Beträge kommen vorläufig der Not- und Aufbauhilfe in Haiti zugute. In einigen Wochen, sobald die Vorbereitungen zur Langzeithilfe abgeschlossen sind, kann Ihre Patenschaftshilfe konkret und direkt starten. Sie erhalten dann die Patenschaftsunterlagen und Ihre Hilfe kommt sofort dem betreffenden Kind zugute.

Weltweit

/*