Pará


Pará im Norden des Landes ist flächenmäßig der zweitgrößte Bundesstaat. Auf einer Fläche so groß wie Westeuropa leben dort knapp 7,9 Millionen Menschen, die neben der Rinderzucht vom Anbau von Mais, Reis und Maniok leben. Auch die Gewinnung von Kautschuk und das Sammeln von Paranüssen hat Bedeutung.

Weltweit

/*