Monitoringreise nach Äthiopien und Sambia

Besuch in Äthiopien

Beate Thome und Birgit Kuhley sind von Addis Abeba nach Jigjiga aufgebrochen. Jigjiga liegt unweit der somalischen Grenze weit im Osten Äthiopiens. Hier ein O-Ton von Projektkoordinatorin Birgit Kuhley:

"Heute Morgen wollten wir uns gleich früh auf den Weg machen, um die Schulen zu besuchen die wir im Projekt unterstützen. Es wurde etwas später... Aber dann hat uns unterwegs noch einmal die Dürre und Trockenheit betroffen gemacht. Auch die Tiere sehen so abgemagert aus, dass man ihnen etwas zu fressen geben möchte. Ein Wunder, dass sie noch laufen können.

Aber zurück zu den Schulen. Die Klassen sind sehr groß und die von uns verteilten Materialen wurden dankbar präsentiert. Mit 40 Kindern in der Klasse herrscht eine Disziplin, die wir uns wahrscheinlich in Deutschland nicht mehr vorstellen können. Alle saßen brav und still in der Schulbank und guckten schüchtern. Wir waren natürlich die Attraktion so weiss wie wir waren. Aber trotzdem konnten wir mit einzelnen Schülern und Eltern sprechen und sind insgesamt sehr dankbar für die Hilfe, die wir leisten konnten.

Hier hat der Begriff Armut eine andere Bedeutung, eine existenzielle."

Mehr Infos über Äthiopien

/*